Via Salamanca nach Galizien

Puh, das war heute eine anstrengende Tour. Etwas wehmütig haben wir die Scierra de Francia verlassen – es war einfach wunderschön dort! Am Ende haben wir dann auch noch die vermissten Geier gesehen …

Salamanca wurde dann während der heißesten Zeit des Tages erkundet – wirklich eine tolle Stadt, Toledo in der urbanen Version.

Dann ging es wieder auf die Autobahn, über traumhafte Highways – die Carreteras Nacional – und Autopistas quer durchs Gebirge, wo immer wieder auf den 3. Gang zurückgegriffen werden musste. Unterwegs gab es tolle Flußlandschaften zu sehen. Kurz vor der Küste hingen dann die Berge in den Wolken – kalt, Nebel, Nieselregen – das hat uns etwas abgeschreckt. Der angesteuerte Campingplatz macht im Halbdunkel einen sehr netten Eindruck – wieder Holländer …

Morgen früh dürfte die Aussicht aus dem Dachzelt spektakulär sein! Erstmal jetzt noch ein Bier auf der Panoramaterrasse der Bar …

Posted from Salamanca, Castile and León, Spain.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*